villachonline.at
Aktuelles aus Villach & Umgebung
von Felix Seher am 25.08.2017 geschrieben
2.397 0

Nur richtig getrennt geht’s rund

Auch für Elektroaltgeräte gibt es genaue Trennvorgaben damit daraus wieder Sekundärrohstoffe zur Wiederverwendung gewonnen werden können - © AWV Westkärnten© AWV Westkärnten

Auch für Elektroaltgeräte gibt es genaue Trennvorgaben damit daraus wieder Sekundärrohstoffe zur Wiederverwendung gewonnen werden können

Wie berichtet, zeigt die österreichweite Kampagne „Rund geht’s“, welche Wege unser Abfall geht und wie den gesammelten Materialien im Recyclingkreislauf ein zweites Leben eingehaucht wird. Basis dafür ist die richtige Abfalltrennung.

Dieses Portal wird gesponsert von

Wohnraum Zimmermann
In Workshops zur Abfalltrennung und Abfallvermeidung lernen die Kinder spielerisch alles über richtige Entsorgung und die Wege der Abfallverwertung - © AWV Westkärnten© AWV Westkärnten

In Workshops zur Abfalltrennung und Abfallvermeidung lernen die Kinder spielerisch alles über richtige Entsorgung und die Wege der Abfallverwertung

Und damit alle wissen, wo das zerbrochene Trinkglas, der eingetrocknete Nagellack, die kaputten Gartensessel oder das ausgediente Mobiltelefon landen sollen und wie viel wertvolle Sekundärrohstoffe in solchenn Abfällen noch stecken, gibt es in ganz Österreich Spezialistinnen und Spezialisten, die darüber informieren, beraten und schulen: Die kommunalen Umwelt- und Abfallberater.

Kindergarten, Schule & Co. Antonia Bernhardt ist seit 2001 Umweltberaterin beim AWV Westkärnten: "Wir beginnen bereits in den Kindergärten damit, über die richtige Abfalltrennung und Vermeidung zu informieren - spielerisch aufgebaut mit Geschichten und kindgerechtem Anschauungsmaterial. In den Volksschulen gibt es dann umfassendere Trenn-Workshops, die beliebte Umwelterlebniswoche mit der Müllhexe Rosalie oder die ARA-4-Kids-Days bei großen Entsorgungsfirmen. Dort sehen die Kinder live, was mit dem Abfall passiert. Ebenso helfen wir öffentlichen Einrichtungen, wie z. B. Schulen, dabei, individuelle Abfallkonzepte zu erstellen und beraten Lehrerinnen und Lehrer, Schulwartinnen und Schulwarte, Reinigungsteams aber auch Eltern."

Praxisprofis vor Ort. In den Sammelzentren unserer Mitgliedsgemeinden sind außerdem die Recyclinghof-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erste Ansprechpartner dafür, wenn es um Fragen zur richtigen Entsorgung geht. Sie wissen genau, welches Material wo zu landen hat, wo erhöhte Vorsicht geboten ist und welche Stoffe im ASZ-Areal wie und wo gelagert werden müssen, bis die jeweilig dazu befugte Entsorgungsfirma sie abholt. "Dazu gibt es viele verschiedene gesetzliche Vorgaben, da darunter oft auch gefährliche Stoffe sind. Über all das müssen die ASZ-Teams Bescheid wissen und sie in die Praxis umsetzten", erklärt AWV-Geschäftsführer Ambros Jost.

Kontakt

AWV Westkärnten
Kühwegboden 13
9620 Hermagor-Pressegger See

Tel.: +43 4282 2333 270
Fax: +43 4282 2333 224
E-Mail: office@awvwestkaernten.at

zur Übersicht
Diskussion

Wosnlos? Noch kein Kommentar? Sei der erste und gib deinen SENF dazu!