villachonline.at
Aktuelles aus Villach & Umgebung
von Felix Seher am 26.01.2017 geschrieben
3.971 0

"Grünes Licht" für das längste Skirennen der Welt

© nassfeld.at© nassfeld.at

Bei der Streckenbesichtigung konnte sich die Rennleitung (Armin Assinger und Christian Sölle) von den ausgezeichneten Pistenbedingungen am Nassfeld überzeugen und gab offiziell "grünes Licht" für die Durchführung des längsten Skirennens der Welt.

Dieses Portal wird gesponsert von

PC Doktor
© nassfeld.at© nassfeld.at

Zum achten Mal heißt es am Samstag, dem 28. Jänner 2017, wieder "Schlag das Ass", wenn Hobbysportler gemeinsam mit Ex-Skistar und TV-Moderator Armin Assinger über knapp 26 Streckenkilometer auf die Jagd nach der "Nassfeld-Trophy" gehen. Auch zahlreiche Promis, Wirtschaftskapitäne und Medienvertreter haben ihre Teilnahme zugesagt, darunter Sloweniens erfolgreichster Skiläufer aller Zeiten Bojan Križaj, der ehemalige Nationaltormann Michi Konsel, der Ruder-Doppelweltmeister Christoph Schmölzer, der ehemalige Radprofi Paco Wrolich, Ö3-DJ Alex List sowie ORF-Money-Maker Alexander Rüdiger.

Beim längsten Skirennen der Welt am Kärntner Nassfeld sind 6.400 Höhenmeter und insgesamt 25,6 Streckenkilometer in einem einzigen Durchgang zu bewältigen. Nur die Liftfahrten, welche die einzelnen Rennabschnitte miteinander verbinden, bieten kleine Erholungspausen. Vor dem Zieleinlauf bei der Talstation des Millennium-Express, müssen die Teilnehmer noch den mit 7,6 km längsten Streckenabschnitt, die Carnia-Abfahrt, meistern.

Unter dem Motto "Schlag den Chef" eignet sich das Rennen nicht nur für Privatpersonen, sondern auch für Unternehmen, die sich von ihrer sportlichen Seite präsentieren möchten. Ob durchtrainierte Mitarbeiter, engagierte Lehrlinge oder treue Kunden: Das längste Skirennen der Welt bietet die optimalen Voraussetzungen für ein Incentive oder eine Teambuilding-Maßnahme.

© nassfeld.at© nassfeld.at

Neben der Jagd auf die legendäre Nassfeld Trophy auf den knapp 26 Streckenkilometern gewinnt der/die TeilnehmerIn, welche/r die genaue Mittelzeit erreicht, eine Woche Urlaub im Hotel Gartnerkofel**** inkl. Halbpension und 6-Tages-TOPSKIPASS für 2 Personen. Auch wenn die genaue Mittelzeit nicht erreicht werden sollte, geht der tolle Preis an den oder die TeilnehmerIn mit der geringsten Differenz zur Mittelzeit.

Der Startschuss für das laut Guinness-Buch der Rekorde - tatsächlich längste Skirennen der Welt - fällt am Samstag um 08.45 Uhr bei der Bergstation der Gartnerkofel Sesselbahn: Die ersten Teilnehmer werden bereits um 09.15 Uhr im Zielgelände bei der Talstation des Millennium-Express erwartet. Die Siegerehrung findet dann anschließend um 12.30 Uhr im Zielgelände bei der Talstation des Millennium-Express statt.

Pressekontakt

Nassfeld - Pressegger See | Lesachtal | Weissensee
Mag. Ingeborg Schnabl
Wulfeniaplatz 1
9620 Hermagor

Telefon: +43 4282 31 31-313
Fax: +43 4282 31 31-331
E-Mail: ingeborg.schnabl@nlw.at
Web: www.nlw.at

zur Übersicht
Diskussion

Wosnlos? Noch kein Kommentar? Sei der erste und gib deinen SENF dazu!