villachonline.at
Aktuelles aus Villach & Umgebung
von Felix Seher am 17.01.2017 geschrieben
4.235 0

Hochspannung pur bei "Schlag das Ass" in Kärnten

© nassfeld.at© nassfeld.at

Das schneesichere Nassfeld in Kärnten ist nicht nur das größte, sondern auch das sonnenreichste Skigebiet der Südalpen. Am Samstag, den 28. Januar 2017 ist es bereits zum achten Mal Gastgeber von "Schlag das Ass - dem längsten Skirennen der Welt", bei dem um die prestigeträchtige "Nassfeld Trophy" gekämpft wird.

Dieses Portal wird gesponsert von

Weissensee Schifffahrt - Familie Hans Winkler
© nassfeld.at© nassfeld.at

Ideengeber und Initiator des Rennens, bei dem eine Strecke von nahezu 26 Kilometern und 6.400 Höhenmeter überwunden werden müssen, ist Ex-Skistar und "ORF Millionenshow-Moderator" Armin Assinger. "Schlag das Ass" bildet das sportliche Highlight am Nassfeld. Es wurde von der "Guiness World of Records" ganz offiziell als längstes Skirennen der Welt ausgezeichnet und lockt sowie Zuschauer aus dem In- und Ausland an.

In einem Intervall von zwei Minuten gehen die Gruppen von 20 Sportlern in den Wettbewerb. Insgesamt gilt es neun Hauptpisten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade zu bewältigen, die sich durch das gesamte Skigebiet ziehen. Das längste Skirennen der Welt ist auch ein Magnet für zahlreiche prominente Teilnehmer: So haben sich unter anderem Tormannlegende Michael Konsel, Ö3 DJ Alex List, Ruder-Weltmeister Christoph Schmölzer, Money Maker Alexander Rüdiger und natürlich der Hausherr Armin Assinger zum Start angemeldet.

© nassfeld.at© nassfeld.at

Im Ziel werden die Läufer durch eine jubelnde Zuschauermenge belohnt, die sie gebührend in Empfang nimmt. Neben der Jagd auf die legendäre Nassfeld Trophy auf den knapp 26 Streckenkilometern gewinnt der/die TeilnehmerIn, welche/r die genaue Mittelzeit erreicht, eine Woche Urlaub im Hotel Gartnerkofel**** inkl. Halbpension und 6-Tages-TOPSKIPASS für 2 Personen.

Auch wenn die genaue Mittelzeit nicht erreicht werden sollte, geht der tolle Preis an den oder die TeilnehmerIn mit der geringsten Differenz zur Mittelzeit.

© nassfeld.at© nassfeld.at

Jeder Skifreund ab sechzehn Jahren, der die Herausforderung wagt, hat noch bis zum 23. Januar 2017 die Möglichkeit, sich einen der 800 begehrten Startplätze zu sichern.

Unter dem Motto "Schlag den Chef" eignet sich das Rennen nicht nur für Privatpersonen, sondern auch für Unternehmen, die sich von ihrer sportlichen Seite präsentieren möchten. Ob durchtrainierte Mitarbeiter, engagierte Lehrlinge oder treue Kunden: Das längste Skirennen der Welt bietet die optimalen Voraussetzungen für ein Incentive oder eine Teambuilding-Maßnahme.

Das Anmeldeformular - zur Auswahl stehen verschiedene Paketangebote von Standard bis VIP - sowie alle Informationen gibt es unter www.schlagdasass.at

In jedem Fall steht eine Extraportion Spaß auf dem Programm, denn das Nassfeld bietet Skifreunden Pisten in Top Zustand sowie Highlights wie einen Snowpark, Free-Ride Areas, Skimovie-Rennstrecken und vieles mehr. Neben 110 Pistenkilometern, von denen einige direkt entlang der Grenze zu Italien führen, stehen den Besuchern 30 moderne Seilbahnen und Liftanlangen zur Verfügung und auch die Kleinen kommen dank der Kinderskischulen mit eigenem Übungsgelände ganz auf ihre Kosten.

Weitere Informationen

Pressekontakt

NLW - Pressegger See | Lesachtal | Weißensee
Ingeborg Schnabl
Wulfeniaplatz 1
9620 Hermagor

Telefon: +43 4282 31 31 310
Fax: +43 4282 31 31 331
Mail: ingeborg.schnabl@nlw.at
Web: www.nlw.at

zur Übersicht
Diskussion

Wosnlos? Noch kein Kommentar? Sei der erste und gib deinen SENF dazu!