villachonline.at
Aktuelles aus Villach & Umgebung
von Andreas Werschitz am 28.12.2015 geschrieben
2.152 0

Feuerwerk-Verbote in ganz Kärnten?

© Andreas Werschitz© Andreas Werschitz

Gemeinden in Oberkärnten haben Feuerwerke zu Silvester wegen der anhaltenden Schönwetterlage und Trockenheit bereits verboten. Ziehen jetzt auch andere Gemeinden nach?

Dieses Portal wird gesponsert von

Kundendiens Maderthaner
© Andreas Werschitz© Andreas Werschitz

Großkirchheim, Winklern, Mallnitz und Heiligenblut haben den Anfang gemacht: Wegen der Trockenheit nach der langen winterlichen Wärmeperiode verbieten sie das Zünden von Feuerwerkskörpern zum bevorstehenden Jahreswechsel. In Mallnitz gilt die Verordnung, die auf dem Pyrotechnikgesetz basiert, schon seit Anfang November. Nun könnten auch andere Gemeinden in Kärnten dem Beispiel folgen, weil überall durch die niederschlagsarmen Tage und Wochen die Böden ausgetrocknet sind und damit die Gefahr von Bränden gleichermaßen hoch.

In der benachbarten Steiermark hat der Landesfeuerwehrverband  bereits gestern eine generelle, landesweite Warnung ausgesprochen. Es gebe noch andere gute Gründe, Mensch, Tier und dem Rest der Natur das Zünden der Leuchtraketen zu ersparen, sagen die Meteorologen und verweisen auf die „enorme Luftschadstoffbelastung in der Silvesternacht.“

© Andreas Werschitz© Andreas Werschitz

Die Hoffnung auf Winterwetter müsse man aber nicht ganz auf Eis legen, sagen Experten, „langsam bahnt sich eine Wetteränderung an.“ Zum Jahreswechsel könnte es kälter werden. Im Klagenfurter Becken werde man davon nichts merken. Da dürfte der Nebel dann allerdings wieder zäher werden.

Ob so oder so: Wir wünschen einen Guten Rutsch ins Jahr 2016! Euer Redaktionsteam!

zur Übersicht
Diskussion

Wosnlos? Noch kein Kommentar? Sei der erste und gib deinen SENF dazu!